Coen Weesjes Photography: Blog https://www.coenweesjes.nl/blog en-us (C) Coen Weesjes (Coen Weesjes Photography) Mon, 30 Nov 2015 15:21:00 GMT Mon, 30 Nov 2015 15:21:00 GMT https://www.coenweesjes.nl/img/s10/v99/u898083690-o281502905-50.jpg Coen Weesjes Photography: Blog https://www.coenweesjes.nl/blog 120 80 Die Filzmooser Perchten https://www.coenweesjes.nl/blog/2015/11/die-filzmooser-perchten Ende November dürfte ich die "Filzmooser Perchten" fotografieren, einer der älteste Krampus- & Perchtengruppe in Salzburg!
So viele (über 70!) wunderschönen, handgeschnitzten Larven aus Zirbenholz mit Widder- oder Ziegenbockshörnern sieht man nicht oft.
Die Nikolaus- und Engelkostüme werden nach alten Vorlagen ausgesucht und von der Schneiderei des Salzburger Landestheaters angefertigt. Jedes Mitglied muss sich selbst um die Ausrüstung kümmern, welches aus einer Zirbenmaske, einem Anzug aus Schaf- oder Ziegenfell, Schellen und einem Pferdeschweif besteht. Es wurde festgelegt, dass keine "neumodernen" Masken und auch keine ausländischen Hörner verwendet werden dürfen.

Die Filzmooser PerchtenDie Filzmooser Perchten

Perchten in Salzburg.
In der Nacht vor Dreikönig pochen in vielen Salzburger Dörfern finstere Gestalten an die Haustüren. Die Perchten gehen um ... Der Perchtenlauf als Brauch vor Dreikönig hat sich bis heute gehalten!
Mit ihren aufwendig geschnitzten Holzmasken und schön gefertigten Kostümen ziehen sie durch die Orte. Ihre Rituale unterscheiden sich gebietsweise.

Perchtlarve der Filzmooser PerchtenPerchtlarve der Filzmooser Perchten

Percht - was ist das?
Der eigentliche Name Percht leitet sich von "Frau Bercht" ab. Die Percht gilt als Schicksalsfrau und als Seelenbegleiterin.
In ihrem Gefolge befinden sich ungetaufte Kinder. So übt sie sozusagen Kontrolle aus und achtet auf Ordnung. In dieser Funktion erscheint sie zum Jahreswechsel bereits im Mittelalter. Ab dem 16. Jahrhundert wurde ihr Name auf die begleitenden Teufelsgestalten übertragen. 

Ein typisches Merkmal der Schiachpercht im Gegensatz zu einer Krampusmaske besteht darin, dass sich auf dem Haupt der Percht mindestens zwei Paar Hörner befinden. Ebenso wie die Percht keinen Schweif und keine Ruten aus Weiden mit sich trägt. Schellen im Gegensatz zu Glocken und Ketten bilden das Geläut der Schiachpercht. Eventuelle Begleiter der Schiachpercht sind Zapfenmandl, Schleifer und Metzger. Das sind furchtlose Männer, die vor allem in den Wäldern gewohnt haben.
Auch die Schiachpercht ist keine böse Gestalt, sondern ihr Treiben gilt als Glücks- und Fruchtbarkeitsritual.
Im Laufe der Zeit mischten sich immer mehr, zum Teil mystische Gestalten in die Gruppen. Die "Hobagas, die Zapfenmandl", die Hexen, der Tod.
Die Hobagas ist eine Mischfigur zwischen Ziege und Vogel, die symbolgemäß Parallelen erkennen lässt. Die Hexen bzw. der Tod wurden erst später von gewissen anderen Brauchtumsaktivitäten in den Perchtenlauf mit eingebunden. Sie spielen eine untergeordnete Rolle. So fegen zum Beispiel die Hexen eine Stube aus, dies symbolisiert das Böse aus dem Haus zu kehren.
Die Sage berichtet, dass Frau Percht durch das Tal zieht, die Fleißigen beschenkt und den Faulen mit der Schere den Bauch aufschlitzt.
(Quelle www.filzmooser-perchten.at)

Die Filzmooser PerchtenDie Filzmooser Perchten

Diese und mehr Fotos könnt ihr im Album "Die Filzmooser Perchten" anschauen.

]]>
(Coen Weesjes Photography) Advent Brauchtum Reportage Winter https://www.coenweesjes.nl/blog/2015/11/die-filzmooser-perchten Mon, 30 Nov 2015 15:20:58 GMT
Wanderung auf der Glöcknerin https://www.coenweesjes.nl/blog/2015/11/wanderung-auf-der-gloecknerin Einen wunderschönen und farbenfrohen Herbst dürfen wir dieses Jahr erleben. Bevor sich der Herbst verabschiedet, ging es rauf auf die Glöcknerin in den Radstädter Tauern, nahe Obertauern. Von der Felseralm führte unser Weg durch einen Lärchenwald, wo die meisten Nadeln schon am Bodem lagen wie ein oranger Teppich.

Nach ein paar hundert Höhenmeter erreichten wir den Wildsee, der in einer tiefen Grube unterhalb der Teufelshörner liegt und schon komplett im Schatten von einer Eisschicht überdeckt war. Weiter ging es über Geröllhänge in Richtung der breiten Scharte zwischen Großwandspitze und Glocknerin. Die wenigen Schneefelder die übergeblieben sind vom letztem Schneefall waren hartgefroren wodurch wir mal links mal rechts unseren Weg durchs schroffe Gelände suchen mussten.

Von der Scharte ist das Gipfelkreuz der Glöcknerin in wenigen Minuten erreicht. Die Aussicht war an diesem Tag mit klarer Sicht einfach traumhaft. Das Panorama in Richtung Osten über den Hochgolling bis zur Hochwildstelle war überwältigend so wie die Aussichten nach Süden und Westen mit Ankogel, Hocharn und Pleißlingkeil im Vordergrund.

Nach vielen Fotos gemacht zu haben erfolgte er Abstieg über den gleichen Weg als der Aufstieg.

Diese und mehr Fotos könnt ihr im Album "Auf der Glöcknerin" anschauen.

]]>
(Coen Weesjes Photography) Landschaftsfotografie Reportage Wandern Wanderungen https://www.coenweesjes.nl/blog/2015/11/wanderung-auf-der-gloecknerin Wed, 11 Nov 2015 19:21:30 GMT
Wanderung "Am Stern" https://www.coenweesjes.nl/blog/2015/9/wanderung-am-stern Die Rundwanderung über die Sternspitze und Wandspitze im Kärntner Wolfsbachtal ist landschaftlich sehr reizvoll und bietet immer wieder herrliche Panoramablicke. Da die Tour nur zur Hälfte markiert und mit Wegweiser versehen ist, empfiehlt es sich eine Wanderkarte mitzunehmen.

Als Ausgangspunkt wählt man am Besten den Parkplatz ganz hinten im Wolfsbachtal, direkt oberhalb der Wansinghütte. Diese erreicht man über Rennweg am Katschberg über einen holperigen Forstweg. Vom Startpunkt (1750 m) aus kann man fast die ganze Runde überblicken und erahnen welche grandiose Aussichten oben zu erwarten sind.
Am Anfang führt die Wanderung über einen schmalen Forstweg Richtung Südwesten, zweigt nach einigen hundert Meter nach rechts. Die erste dreiviertel Stunde wandert man durch einen Lärchenwald bis der Wald sich lichtet und es über einen Steig steil über Grashänge zum Gipfel hinaufgeht. Am "Stern" (2497 m) angekommen, entschädigt das Panorama für den steilen Anstieg.
Wer lieber auf markierte Wege bleibt, wandert den gleichen Weg wieder zurück, oder steigt über den Stampatzspitz und Breitwiesen zum Ausgangspunkt ab.

Die Strecke zur Wandspitze ist zwar nicht markiert aber die Steigspuren die am Flachen Verbindungsgrat entlang führen sind gut zu erkennen. Vom Gipfel der Sternspitze geht es nur ein paar Meter hinunter und man quert die Steinplatte im unteren Bereich wo man auch schon die Steigspuren deutlich sehen kann. In einem leichten Rundbogen führt der Steig mäßig bergauf, immer den direkten Gratverlauf folgend. Kurz unterhalb des Gipfels verlässt man die Grashänge und erreicht über leichtes Blockgelände in wenigen Minuten die Wandspitze (2623 m). Der Abstieg ist ab hier wieder markiert und führt erst leicht abfallend am Poisnig-Gipfel vorbei und führt steiler über einen breiten Rücken zur Torscharte (2106 m).

Der weitläufige und feuchte Almboden unterhalb der Torscharte erinnert stark an die Schottischen Highlands. Über einen Forstweg gelangt man wieder einfach zurück zum Ausgangspunkt.

Diese und mehr Fotos könnt ihr im Album "Am Stern" anschauen.

]]>
(Coen Weesjes Photography) Landschaftsfotografie Reportage Wandern Wanderungen https://www.coenweesjes.nl/blog/2015/9/wanderung-am-stern Sat, 26 Sep 2015 16:30:37 GMT
Das Marterl am Kamplbrunn wurde restauriert https://www.coenweesjes.nl/blog/2015/9/das-marterl-am-kamplbrunn-wurde-restauriert Es war im Jahre 1935, als Johann Jäger aus Altenmarkt ein Marterl (Bildstock) im Auftrag vom Hinterkuchlberg Hartl (Hinterlegen Nr. 55 aus der Zauch) am Kamplbrunn errichtete. Dies geschah als Dank dafür, dass er aus dem Ersten Weltkrieg zurückkehren durfte. Der Bildstock beinhaltete ein geschnitztes Relief des Jesukindes.

Die Restaurierung

Da der Holzkasten jahrelang der Witterung ausgesetzt war und drohte, den schönen Inhalt freizusetzen, wurde entschieden, das Marterl zu renovieren. Im Herbst 2014 brachte Josef Jäger, Hacklbauer aus Neuberg, das Marterl runter nach Filzmoos in die Tischlerei Berner, wo man das original Schnitzwerk beliess und nur ein neues Gehäuse herum anfertigte.
Bei der Restaurierung wurde das Originalschreiben von Johann Jäger gefunden, worin er erklärte, warum das Marterl am Kamplbrunn steht. Für weitere Informationen verwies er auf den Vierthalbauer in Neuberg und den Pfarrer in Altenmarkt, aber nach 80 Jahren war sowohl am Hof in Neuberg als auch in der Pfarre die Geschichte vergessen worden. Das Original in Kurrentschrift wurde zusammen mit einer Kopie in moderner Schrift und einem weiteren Schreiben mit dem Hinweis wer bei der Restaurierung mitgewirkt hat, wieder im neuen Bildstock verstaut. Ein Teil des Originaltextes hängt unten am neuen Bildstock.

Im Herbst 2015 brachte Hackl Sepp das Marterl wieder auf seinen Platz am Kamplbrunn, wo es seit 16. September 2015 auf seinem neuen Platz hängt.

Der Kamplbrunn – ein besonderer Platz

Der Kamplbrunn ist eine kleine Quelle unterhalb der Bischofsmütze auf fast 2000 Meter Seehöhe. Dieser Platz ist nicht leicht zu erreichen, da kein Wanderweg hinführt und man nur über steile Grashänge hinaufkommt. Gute Kondition und Trittsicherheit sind deshalb für diesen Weg unbedingt erforderlich. Hat man es aber geschafft, belohnt eine herrliche Aussicht für die Anstrengung. Direkt aus einer Felskluft entspringt das eisig kalte Wasser, das eine sehr hohe Qualität hat. Man besagt sogar, dass, wer von diesem Wasser trinkt oder sich damit wäscht, um mindestens 10 Jahre jünger wird! Ob das wohl stimmt…? Dass dieses Wasser die Sinne und den Körper belebt, ist aber auf jeden Fall gewiss!

]]>
(Coen Weesjes Photography) Kamplbrunn Reportage https://www.coenweesjes.nl/blog/2015/9/das-marterl-am-kamplbrunn-wurde-restauriert Wed, 23 Sep 2015 11:39:36 GMT
A good week for publishing https://www.coenweesjes.nl/blog/2015/5/three-publications-in-one-week Last week was a rainy one with few photo opportunities, but it was a good one to see my photos published!

On the website www.oppad.nl the biggest outdoor magazine in the Netherlands, my article and photos of hut-to-hut tours were published. If you´re looking for some inspiration for a multiple day hike in the Austrian Alps, have a look here: http://bit.ly/1LpvPIu


Also for the Dutch ANWB, the largest publisher of travel magazines, a SalzburgerLand Special came out in which I contributed with one article with both text and photos, one with only photos and one article for which I wrote the text only. 


I really love the way how my photo was used as a wallpaper for 14 bathrooms in Hotel Schwaigerhof in Rohrmoos, Austria! Done by the interior decorators of Kunstraum 7

 

 

]]>
(Coen Weesjes Photography) Landschaftsfotografie Raumgestaltung Veröffentlichungen https://www.coenweesjes.nl/blog/2015/5/three-publications-in-one-week Sat, 23 May 2015 16:14:58 GMT
Welcome at www.coenweesjes.nl https://www.coenweesjes.nl/blog/2015/2/willkommen Now I´ve got what I want.

After a long search and lots of trying, I have found the right hosting provider for my photos - Zenfolio. My previous website was outdated, not user-friendly and overall not excactly what I wanted. The many possibilities at Zenfolio have convinced me. Now I´ve got what I want.

Social media and searching.

The layout and user-friendliness are just two of many changes on my new website.
Other main changes are the integrated social media like Facebook, Twitter, Google+ und Pinterest.
Visitors can also search on tags and photo titles.

Prints and downloads

From now on, you can order prints and downloads.

Enjoy stumbling through my photos. I would love to hear from you what you think of my new site!

Bye for now,

Coen

]]>
(Coen Weesjes Photography) Landschaftsfotografie Prints https://www.coenweesjes.nl/blog/2015/2/willkommen Mon, 16 Feb 2015 13:40:35 GMT
Förderermagazin Bergrettung Land Salzburg https://www.coenweesjes.nl/blog/2014/12/f-rderermagazin-bergrettung-land-salzburg Ich freue mich über das Titelbild auf dem Förderermagazin der Bergrettung Salzburg! Das Heft kann man auch online lesen unter: http://bit.ly/1CErqkE
(Auf Seite 28/29 findet ihr einen Beitrag von mir übers Schneeschuhwandern).

]]>
(Coen Weesjes Photography) Bergrettung Veröffentlichungen Winter https://www.coenweesjes.nl/blog/2014/12/f-rderermagazin-bergrettung-land-salzburg Mon, 01 Dec 2014 13:31:00 GMT
Cover photo "Die Magie des Gehens" https://www.coenweesjes.nl/blog/2014/11/-die-magie-des-gehens I´m excited that "Österreichs Wanderdörfer" (Austrian Ass. of Hiking Villages) have choosen on my photos for their catalogue!

You can find the original here: http://bit.ly/1EtEZis

]]>
(Coen Weesjes Photography) Landschaftsfotografie Veröffentlichungen https://www.coenweesjes.nl/blog/2014/11/-die-magie-des-gehens Wed, 12 Nov 2014 13:31:00 GMT
Krone Zeitung 26. Juli 2012 https://www.coenweesjes.nl/blog/2014/10/krone-zeitung-26-juli-2012 Doppelseitiges Bericht in der Krone Zeitung über meine Mountainbike-Reise durch Kirgistan mit einige Bergrettungskameraden.

Alle Fotos sind von mir. :-)
Krone Zeitung Bericht Krone Zeitung 26.07.2012"Mit dem Mountainbike durch Kirgistan"

]]>
(Coen Weesjes Photography) Bergrettung Kirgistan Mountainbike Reisefotografie Veröffentlichungen https://www.coenweesjes.nl/blog/2014/10/krone-zeitung-26-juli-2012 Wed, 01 Oct 2014 12:31:00 GMT
BMW i3 vom Alpenhof in Filzmoos https://www.coenweesjes.nl/blog/2014/9/bmw-i3-vom-alpenhof-in-filzmoos Das neue E-Auto vom Alpenhof wurde mit zwei meiner Landschaftsfotos beklebt. heckman 2016_115heckman 2016_115

]]>
(Coen Weesjes Photography) Auto Landschaftsfotografie Veröffentlichungen https://www.coenweesjes.nl/blog/2014/9/bmw-i3-vom-alpenhof-in-filzmoos Mon, 01 Sep 2014 12:31:00 GMT